Funktionelles Training

 

Bei uns trainieren Sie nach dem Konzept des funktionellen Trainings. Funktion bedeutet so viel wie Sinn oder Zweck. Daher ist funktionelles Training zweckmäßiges Training.

Beim funktionellen Training werden mehrere Gelenke und Muskeln gleichzeitig angesprochen, da sowohl im Alltag wie auch in den allermeisten Sportarten die Bewegungen nie auf nur ein Gelenk oder eine Muskelgruppe beschränkt ist. Das heißt, Sie trainieren keine einzelnen, isolierten Muskeln, sondern sprechen durch Ganzkörperübungen mehrere Muskeln an, die dadurch in ihrem Zusammenspiel gestärkt werden. So werden eher Bewegungen als Muskeln trainiert, wodurch ein hoher Transfer auf alltägliche Bewegungen stattfindet. Dies kann bei Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates dazu führen, dass Sie alltägliche Bewegungen wieder leichter und besser ausführen können. Für Sportler bietet diese Form des Trainings eine hohe Verletzungsprophylaxe. 

Das funktionelle Training besteht überwiegend aus Übungen, die Sie mit Ihrem eigenen Körpergewicht durchführen. Typische Übungen sind beispielsweise Kniebeugen und Ausfallschritte.

Die Ziele:

  • Leistungssteigerung
  • Bessere Stabilität
  • Kraft
  • Beweglichkeit
  • Koordination
  • Haltung
  • Gleichgewicht
  • Ausdauer